Jugendschach



Überblick AJSGP 2020

1. Runde: Samstag, 2. März in Widen:
AusschreibungAnmeldung

2. Runde: Samstag, 20. Juni in Aarburg:

3. Runde: Samstag, 22. August in Frick:

4. Runde: Sonntag, 1. Dezember in Niederlenz

Alle Runden:
Ausschreibung Grand-Prix 2020

 

21. Januar 2020 - Roland Senn

Aargauer Jugendschach-Grand-Prix 2019: Olivier Tschopp (U16) und Milo Tahedl (U12)

Auch in diesem Jahr versprach der Aargauer Jugendschach-Grand-Prix 2019 Spannung. Die Entscheidung um den Gesamtsieg fiel in beiden Kategorien erst in der allerletzten Runde des letzten Grand-Prix-Turniers. In der Kategorie U16 setzte sich Olivier Tschopp mit einem halben Punkt Vorsprung vor Vorjahressieger Kannan Ritish durch. Dritter wurde Yul Peter. In der Kategorie U12 gewann Milo Tahedl mit einem Punkt Vorsprung vor Michael Christen und Zana Gündogdu. Die Schlussrunde wartete dabei wie schon im Vorjahr mit einer Rekordteilnehmerzahl auf: 56 Jugendliche kämpften am 1. Advent im Niederlenzer Gemeindesaal um Punkte. Das Turnier in Niederlenz gewann Olivier Tschopp mit 6.5 Punkten dank besserer Buchholz vor Ritish Kannan, auf dem dritten Rang landete Stefan Michel mit 5.5 Punkten.

Schlussrangliste Gesamtwertung U16: 1. Olivier Tschopp 25 Punkte, 2. Kannan Ritish 24.5, 3. Yul Peter 23, 4. Michael Stefan 19.5, 5. Alexander Meili 19.

Schlussrangliste Gesamtwertung U12: 1. Milo Tahedl 19 Punkte, 2. Michael Christen 18 (Streichresultat 4 Punkte), 3. Zana Gündogdu 18 (Streichresultat 3 Punkte), 4. Sophia Chy, 17.5, 5. David Hochuli 17.

Überblicksseite Aargauer Jugendschach-Grand-Prix 2019

U16: Yul Peter, Olivier Tschopp, Ritish Kannan
U12: Zana Gündogdu, Milo Tahedl, Michael Christen
3. Dezember 2019 - Roland Senn

Überblick AJSGP 2019

1. Runde: Samstag, 2. März in Widen:
AusschreibungRangliste

2. Runde: Samstag, 6. April in Döttingen:
AusschreibungRangliste

3. Runde: Samstag, 22. Juni in Aarburg:
AusschreibungRangliste

4. Runde: Samstag, 17. August in Frick:
AusschreibungRangliste

5. Runde: Sonntag, 1. Dezember in Niederlenz
AusschreibungRangliste

Alle Runden:
Ausschreibung Grand-Prix 2019Gesamtwertung

 

19. Januar 2019 - Roland Senn - Aktualisiert am: 3. Dezember 2019

Aargauische Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft 2019

Wohlen neuer Schulschach-Mannschaftsmeister!

In diesem Jahr war mit der Bezirksschule Muri seit langer Zeit wieder einmal eine Schule Gastgeber der Aargauischen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft. Obwohl dezentral gelegen, fanden 9 Mannschaften verteilt über den ganzen Kanton den Weg in die Aula der Bezirksschule Muri. Den Freiämter Teams gelang es dabei, ihren Heimvorteil auszunutzen. Auf dem ersten Rang klassierte sich mit dem Punktemaximum das favorisierte Wohlen. Auf dem zweiten Rang klassierte sich dank besserer Drittwertung mit der Bezirksschule Muri das Heim-Team vor Pelikan Rheinfelden.

Pelikan Rheinfelden (links), Wohlen (Mitte), Bezirksschule Muri (rechts)
27. Oktober 2019 - Roland Senn

Aargauische Schnellschachmeisterschaft 2019

Am vergangenen Samstag fand die nunmehr 20. Austragung der Aargauischen Schnellschachmeisterschaft der Junioren statt, mit 38 Teilnehmern konnte die höchste Teilnehmerzahl seit 2014 (39) erreicht werden. Das Turnier wurde zum dritten Mal in Folge im Hotel Krone in Aarburg ausgetragen.
Den ersten Rang und damit auch den Sieg in der Kategorie U16 erkämpfte sich Ritish Kannan mit 6.5 von 7 möglichen Punkten. Den Grundstein für seinen Erfolg legte der für den SK Döttingen-Klingnau spielende Junior in der fünften Runde mit einem Sieg gegen den bis dahin führenden Olivier Tschopp, welcher am Ende mit 6 Punkten mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen musste. Auf dem dritten Rang des Turniers landete Milo Tahedl mit 5.5 Punkten, der Sieger in der Kategorie U12 wurde.
In der Gesamtwertung des Aargauer Jugendschach-Grand-Prix liegen in der Kategorie U16 Olivier Tschopp und Ritish Kannan mit 18 Punkten punktgleich an der Spitze, auf dem dritten Rang folgt Yul Peter mit 16.5 Punkten. In der Kategorie U12 führt Milo Tahedl mit 14 Punkten vor Zana Gündogdu mit 13 und Michael Christen mit 12.5 Punkten.

27. Juni 2019 - Roland Senn