Aargauische Schnellschachmeisterschaft (ASSM)




Aargauische Schnellschachmeisterschaft 2021

41 Jugendliche fanden am 12. Juni 2021 trotz schönstem Juni-Wetter ihren Weg nach Baden ins Alterszentrum Kehl, um um den Titel des Aargauischen Schnellschachmeisters und um Punkte zu kämpfen. Damit folgte auf den Grand-Prix-Teilnehmerrekord zwei Wochen zuvor in Brugg auch ein ASSM-Höchstwert, zumindest für die letzten 10 Jahre. In beiden Kategorien kam es zu einer denkbar knappen Entscheidung. In der U16 gewann Yul Peter mit 6 Punkten dank besserer Buchholz vor Ritish Kannan, dritter wurde Zana Gündogdu mit 5.5 Punkten. In der U12 gewann Vern Mallipudi mit 5 Punkten ebenfalls dank besserer Buchholz vor Sathvik Vemulapati, auf dem dritten Rang folgte Iskander Bashirov mit 4.5 Punkten. In der Gesamtwertung des Aargauer Jugendschach-Grand-Prix 2021 gehen in der Kategorie U16 Ritish Kannan und in der U12 Vern Mallipudi als Führende in die Sommerpause.

13. Juni 2021 - Roland Senn - Aktualisiert am: 13. Juni 2021

21. Aargauische Schnellschachmeisterschaft der Junioren

Am 24. Oktober 2020 konnte die infolge der Covid-19-Pandemie verschobene Aargauische Schnellschachmeisterschaft nachgeholt werden. 23 Jugendliche fanden ihren Weg in das Vereinslokal der Gemeinde Widen. Das Turnier gewann mit 6 Punkten aus 6 Runden Finn Jona Acton, der damit gleichzeitig die Kategorie U16 gewann. Mit 1.5 Punkten Rückstand folgten Nikita Sosnovski und der Sieger der Kategorie U12, Milo Tahedl.

Die 21. Austragung des Turniers fand infolge der Covid-19-Pandemie und stark steigender Infektionszahlen unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Aufgrund der Umstände wurden nur sechs statt der sonst üblichen sieben Runden gespielt.

Schlussrangliste ASSM 2020

25. Oktober 2020 - Roland Senn - Aktualisiert am: 25. Oktober 2020

Absage Aargauische Schnellschachmeisterschaft 2020 und Abbruch des Aargauer Jugendschach-Grand-Prix 2020.

Da durch die durch Covid-19 (neues Coronavirus) bedingte Situation die Durchführung von Schachturnieren weiterhin weder möglich noch empfehlenswert ist, wird die auf den 20. Juni angesetzte Aargauische Schnellschachmeisterschaft in Aarburg abgesagt. Ebenfalls wird der Aargauer Jugendschach-Grand-Prix 2020 abgebrochen, da dadurch weniger als die zur Wertung erforderlichen vier Turniere durchgeführt werden können. Sofern es die Umstände zulassen, wird die Schnellschachmeisterschaft in der zweiten Jahreshälfte nachgeholt.

30. Mai 2020 - Roland Senn - Aktualisiert am: 30. Mai 2020

Aargauische Schnellschachmeisterschaft 2019

Am vergangenen Samstag fand die nunmehr 20. Austragung der Aargauischen Schnellschachmeisterschaft der Junioren statt, mit 38 Teilnehmern konnte die höchste Teilnehmerzahl seit 2014 (39) erreicht werden. Das Turnier wurde zum dritten Mal in Folge im Hotel Krone in Aarburg ausgetragen.
Den ersten Rang und damit auch den Sieg in der Kategorie U16 erkämpfte sich Ritish Kannan mit 6.5 von 7 möglichen Punkten. Den Grundstein für seinen Erfolg legte der für den SK Döttingen-Klingnau spielende Junior in der fünften Runde mit einem Sieg gegen den bis dahin führenden Olivier Tschopp, welcher am Ende mit 6 Punkten mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen musste. Auf dem dritten Rang des Turniers landete Milo Tahedl mit 5.5 Punkten, der Sieger in der Kategorie U12 wurde.
In der Gesamtwertung des Aargauer Jugendschach-Grand-Prix liegen in der Kategorie U16 Olivier Tschopp und Ritish Kannan mit 18 Punkten punktgleich an der Spitze, auf dem dritten Rang folgt Yul Peter mit 16.5 Punkten. In der Kategorie U12 führt Milo Tahedl mit 14 Punkten vor Zana Gündogdu mit 13 und Michael Christen mit 12.5 Punkten.

27. Juni 2019 - Roland Senn - Aktualisiert am: 27. Juni 2019

Aargauische Schnellschachmeisterschaft 2018

Am 2. Juni spielten in Aarburg 33 Junioren und Juniorinnen um den Titel des Aargauischen Schnellschachmeisters. Nach spannendem Turnierverlauf siegte in der Kategorie U16 mit 6 Punkten aus 7 Runden Eric Rüttimann vor Ritish Kannan (5.5 Punkte) und Can-Elian Barth (5 Punkte). In der Kategorie U12 musste die Zweitwertung über die Podestplätze entscheiden. Sieger wurde mit 5 Punkten und 30.5 Buchholzpunkten Nikita Snosnovski vor Prokopios Mamalis mit ebenfalls 5 Punkten und 29 Buchholzpunkten. Auf Rang 3 klassierte sich mit 4.5 Punkten Noah Lang Pacheco vor seinem Bruder Nando, der die gleiche Punktzahl aber die schlechtere Zweitwertung aufwies.

In der Gesamtwertung des Aargauer Jugendschach-Grand-Prix‘ 2018 führt nach der 2. Runde in der Kategorie U16 Ritish Kannan (12 Punkte) vor Eric Rüttimann (11 Punkte) und Can-Elian Barth (10 Punkte), in der Kategorie U12 führen Nando Lang Pacheco und Nikita Snosnovski (beide 9 Punkte), gefolgt von Noah Lang Pacheco (8.5 Punkte).

Schlussrangliste

3. Juni 2018 - Roland Senn - Aktualisiert am: 3. Juni 2018