SVA-Turniere



Austragungsorte der SVA – Anlässe

Jahr Schachtag Delegiertenversammlung Blitzturnier
2019 SC Unterlimmattal Suhr Windisch (SC Brugg)
2018 Brugg-Lauffohr (SC Brugg) Mutschellen Aarau
2017 Döttingen Aarau Lenzburg
2016 Frick Zofingen Windisch (SC Brugg)
2015 Baden Frick
2014 Widen Frick
2013 Windisch (SC Brugg)
2012 Brugg Niederlenz
2011 Brugg Mutschellen Oftringen
2010 Senioren Niederlenz
2009 Aarau Lenzburg Aarau
2008 Baden Zofingen Niederlenz
2007 Döttingen Villmergen Lenzburg
2006 Brugg Unterlimmattal Mutschellen
2005 Senioren Niederlenz Wettingen
2004 Lenzburg Dottikon Zurzach
2003 Widen Baden Brugg
2002 Zofingen Villmergen
2001 Niederlenz
2000 Brugg
1999 Aarau
1998 Oftringen
1997 Döttingen Homberg
1996 Homberg Niederrohrdorf
1995 Villmergen Niederlenz
1994 Zofingen
1993 Aarau Villmergen
1992 Lenzburg Aarau Baden
1991 Oftringen Zurzach Wohlen
1990 Baden Olten
1989 Aarau Spreitenbach
1988
1987
1986
1985 Muhen
1984 Dottikon
1983 Baden
1982 Suhr
1981 Lenzburg
1980
2. März 2016 - Felix Keller - Aktualisiert am: 13. Mai 2019

Chronik ACT – Tabelle

Jahr Aargauischer Cupsieger Sieger Trostturnier
2018 / 2019
2016 / 2017
2014 / 2015
2012 / 2013 Werner Brunner Livio Mazzoni
2010 / 2011 Peter Meyer Hans Widmer
2008 / 2009 Peter Meyer Livio Mazzoni
2006 / 2007 Werner Brunner Ueli Eggenberger
2. März 2016 - Felix Keller - Aktualisiert am: 11. April 2019

Aargauer Cupturnier 2018 / 2019 findet nicht statt

Eine ordnungsgemässe Durchführung des Turniers laut Reglement war wieder nicht möglich.

11. April 2019 - Felix Keller

90. Aargauischer Schachtag in Brugg

Der Schachtag war im Jahr 2018 wieder zu Gast beim Schachclub Brugg. 108 Teilnehmer fanden am 18. November den Weg ins Turnierlokal und spielten dort in der Turnhalle Au in Brugg-Lauffohr um die begehrten Pokale.

Sektionen, Mannschaften, Vereine
Wie schon oft führte die Schachgesellschaft Baden mit ihrem ersten Sechserteam die Rangliste der Mannschaften an, in diesem Jahr aber nur ganz knapp.
1. SG Baden 1
2. SK Mutschellen 1
3. SG Döttingen 1
Rangliste Mannschaften

Stärkeklasse A
In dieser Kategorie kämpften 24 Schachspieler mit einer Führungszahl über 1700 um den Titel „Aargauischer Schnellschachmeister“ . Enno Eschholz, der Sieger vom letzten Jahr blieb dem Anlass fern und darum war schon vor dem ersten Turnierzug klar, dass es einen neuen Titelträger geben wird:  Matthias Gantner
1. Matthias Gantner   –   6 Punkte
2. Arnold Mienert   –   5.5 Punkte
3. Heinz Schaufelberger   –   5 Punkte
Rangliste Kategorie A

Stärkeklasse B
In dieser Kategorie spielten vor allem Erwachsene Schachspieler ohne oder mit einer Führungszahl unter 1750.
1. Linus Thieme   –   6.5 Punkte
2. Nagaryanam Anan   –   6 Punkte
3. Hasan Bindal   –   5.5 Punkte
Rangliste Kategorie B
Spezialpreise: die beiden Damenpreise, die laut Reglement vorgesehen sind, erhielten Petra (30 Punkte) und Ruth Mienert (18 Punkte), da Gianna Guarisco (24 Punkte) bei der Preisverteilung bereits heimgegangen war.

Stärkeklasse C
In dieser Kategorie waren nur Junioren bis U16 teilnahmeberechtigt. Der Sieger in dieser Kategorie,  Oliver Tschop darf sich nun für ein Jahr „Aargauischer Schülermeister“ nennen.
1. Oliver Tschop   –   6 Punkte
2. Aryan Anand   –   6 Punkte
3. Nikita Sosnovski   –   5.5 Punkte
Rangliste Kategorie C
Spezialpreise für U12 – Junioren:
1. Aryan Anand   –   6 Punkte
2. Nikita Sosnovski   –   5.5 Punkte
3. Zana Gündogdu   –   4.5 Punkte

 

19. November 2018 - Felix Keller - Aktualisiert am: 20. November 2018

Chronik ABM – Tabelle

Jahr Aargauischer Blitzmeister
2018 Ali Habibi
2017 Oliver Killer
2016 Ali Habibi
2015 Ali Habibi
2014 Ali Habibi
2013 Roger Gloor
2012 Roland Senn
2011 Björn Backlund
2010 Felix Hindermann
2009 Alex Lipecki
2008 Björn Backlund
2007 Alex Lipecki
2006 Björn Backlund
2005 Björn Backlund
2004 Björn Backlund
2. März 2016 - Felix Keller - Aktualisiert am: 20. November 2018